Das Virtual Automation Lab (VAL) ist ein Forschungslabor der Fakultät Maschinenbau an der Hochschule Esslingen. Wir beschäftigen uns mit der anwendungsorientierten Entwicklung von Methoden und Software rund um das Thema „Smart Factory Data und Simulation“:

  • Digital Twin as a Service Plattform (DTaaSP)

  • Virtuelle Maschine, virtuelle Inbetriebnahme, Echtzeitsimulation

  • Hardware in the Loop und Mixed Reality in the Loop Simulation

  • Einsatz von Augmented, Mixed und Virtual Reality Methoden in der Produktion

  • Webbasiertes 3D-Maschinenmonitoring

  • Edge-Cloud Computing und maschinennahe Services

  • Autonome Indoor-Flugrobotik

VAL Flyer

News

Das Virtual Automation Lab präsentierte zusammen mit Industriepartnern am 28.03.2019 auf der  Industrietagung der Transferplattform BW Industrie 4.0 (www.tpbw-i40.de) im Haus der Wirtschaft in Stuttgart erfolgreich umgesetzte I4.0-Projekte. Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, besuchte die Industrietagung und informierte sich nach ihrem Grußwort über die ausgestellten Digitalisierungsprojekte an den Partnerständen.

{"autoplay":"true","autoplay_speed":3000,"speed":300,"arrows":"true","dots":"true"}

Das Virtual Automation Lab stellte im Rahmen eines Festaktes anlässlich der Einweihung der Schuler Servopresse CSP100 an der Hochschule Esslingen am 25.03.2019 den Digitalen Zwilling der Anlage vor. Nach dem Grußwort von Domenico Iacovelli, Vorstandsvorsitzender der Schuler AG, und darauf folgenden Festvorträgen konnten die Festgäste aus Wirtschaft und Politik eine Demonstration der realen Anlage und ihres Digitalen Zwillings erleben.

{"autoplay":"true","autoplay_speed":3000,"speed":300,"arrows":"true","dots":"true"}

Am 20.03.2019 präsentierte sich das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen auf dem Thementag „Augmented & Virtual Reality“ der VHS 4-Business:

Das Virtual Automation Lab präsentiert an der Hochschule Esslingen auf dem Symposium Wirtschaft 4.0 – Die Fabrik der Zukunft am 22.03.2018 in einer Live-Demo vor ca. 150 Teilnehmern wie „Cloudbasiertes Mixed Reality Sensor- und Anlagendaten (be)greifbar macht“

Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck im Interview am 20.02.2018 beim Industrie 4.0 Tag der IHK Region Stuttgart